Weihnachten in Comicland. Wie feiern Comicfiguren Weihnachten? Feiern sie es überhaupt? Ein kleiner Rundumblick. Heute: Superman und der Weihnachtsmann und der zweite Weltkrieg.

Read the rest of this entry »

Weihnachten in Comicland. Wie feiern Comicfiguren Weihnachten? Feiern sie es überhaupt? Ein kleiner Rundumblick. Heute: die Schlümpfe. Die feiern eigentlich gar nicht Weihnachten – aber auf obskure Art tun sie es dann doch.

Read the rest of this entry »

Weihnachten in Comicland. Wie feiern Comicfiguren Weihnachten? Feiern sie es überhaupt? Ein kleiner Rundumblick. Heute: Carl Barks, der von ihm erfundene Dagobert Duck und eine Schar alltagsgeprüfter Enten.

Read the rest of this entry »

Weihnachten in Comicland. Wie feiern Comicfiguren Weihnachten? Feiern sie es überhaupt? Ein kleiner Rundumblick. Zum Auftakt: die “Peanuts”, der bekannteste Comicstrip der Welt.

Read the rest of this entry »

Vor zwanzig Jahren erschien das erste “Lustige Taschenbuch” nur mit Weihnachtsgeschichten. Inzwischen ist der jährliche Band Institution geworden. Begleitet wird er seit geraumer Zeit von einer zweiten Publikation: dem jährlichen Großband mit Weihnachtsgeschichten.

Read the rest of this entry »

“Entenhausen – Weltstadt an der Gumpe”: die Comicanthologie will uns eine Stadt nahebringen, deren ureigenster Charakter die Uneindeutigkeit ist. Darum enthält der Band nicht nur einen, sondern gleich zwei Stadtpläne.

Read the rest of this entry »

Jedes Jahr wählt eine Kritikerjury für den Tagesspiegel die Comics des Jahres. Ich gehöre zur Jury. Jedes Jahr stellt sich nicht so sehr die Frage, welche fünf Bücher auf die persönliche Bestenliste kommen. Sondern welche zehn, fünfzehn, zwanzig Titel es nicht schaffen. Die zweite Hälfte der Auswahl von Titeln, die es gleichermaßen verdient hätten, in meine Liste zu kommen.

Read the rest of this entry »

Jedes Jahr wählt eine Kritikerjury für den Tagesspiegel die Comics des Jahres. Ich gehöre zur Jury. Jedes Jahr stellt sich nicht so sehr die Frage, welche fünf Bücher auf die persönliche Bestenliste kommen. Sondern welche zehn, fünfzehn, zwanzig Titel es nicht schaffen.

Read the rest of this entry »

Da hat man lange drauf warten müssen: mit dem letzten Band der Kriegsabenteuer von Spirou liegt die frankobelgische Traditionsserie nahezu komplett vor. Der abschliessende Band lässt sich natürlich nicht lesen, ohne die Hintergründe der Entstehung zu beachten.

Read the rest of this entry »

Das Leben von James Joyce als Comic: sicher kann man aus dem Sujet des schreibenden Europabummlers von literarischem Weltrang eine gute Geschichte machen. Alfonso Zapicos Comicbiographie von Joyce scheitert jedoch schon an grundlegenden Formalien.

Read the rest of this entry »