Archive for the 'Übersetztes' Category

Die Liste der Veröffentlichungen, die mehr oder minder schon feststeht, sprich: bei denen die Manuskripte bei den Verlagen liegen.

(mehr …)

Die Liste meiner Veröffentlichungen für das Jahr 2016 sowie der schon abgeschlossenen Manuskripte für das nächste Jahr. Hier dürfte sich in den wenigen Tagen dieses Jahres nichts mehr verschieben.

(mehr …)

Nur falls sich wer fragt, was ich eigentlich gerade so mache. Die Halbjahresbilanz.

(mehr …)

Relativ überraschend erschien im Dezember doch noch meine Übersetzung des zweiten Bandes von „Hip Hop Family Tree“ bei Metrolit/ Aufbau. Leider nicht enthalten waren die Anmerkungen, die ich für einige schwieriger zu übersetzende Passagen verfasst habe. Darum an dieser Stelle, vor allem für die, die den Band haben (egal in welcher Sprache): der Rest vom Übersetzerfest.

(mehr …)

Es ist grade frisch erschienen: „Hip Hop Family Tree“ von Ed Piskor. Die Übersetzung war eine Freude und eine Herausforderung – hier erkläre ich warum.

(mehr …)

Ich habe mal wieder einen Comic übersetzt. „Mein Freund Dahmer“ sind die Erinnerungen eines Comiczeichners, der mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer zur Schule gegangen ist.

Der Band ist beim angesehenen Verlag Walde + Graf erschienen bzw. Metrolit, der zuletzt auch Comics von Harvey Pekar und Chester Brown veröffentlicht hat. Nach dem Break der Klappentext in der von mir übersetzten Fassung (so nicht im Buch zu finden).

(mehr …)

Ein letztes Mal ein Hinweis auf „Local“, den wunderbaren, 400seitigen Comicroman von Brian Wood und Ryan Kelly, den ich übersetzt habe und der demnächst in den Handel kommt. Und zwar einmal mehr, indem ich etwas aus dem Inhalt präsentiere!

Statt Comicseiten sind es diesmal Auszüge aus dem Anhang: insgesamt 72 Seiten ausführlicher Erläuterungen, Skizzen, zusätzlichen Bildmaterials von Autor und Zeichner und von diversen Gastkünstlern, vom amerikanischen Redakteur etc… Ist in der Darstellung im Blog natürlich etwas verkleinert, aber im Buch kann man das hervorragend lesen!

Mehr Informationen zu „Local“:

  • Cover und Rückseite
  • Leseprobe 1 und Leseprobe 2
  • Und hier die aktuelle Leseprobe:

    (mehr …)

    Der Veröffentlichungstermin naht, und hier mal eine sehr schöne stumme Sequenz aus dem Buch. Aber wer wissen will, was die drei Seiten bedeuten, wird um die Lektüre nicht drum rum kommen.

    Mehr zu Local hier und hier. Inzwischen hat auch Graphic-Novel.info darauf verwiesen. Sonst noch wer? Ich bitte um freundlichen Hinweis.

    (mehr …)

    Impressionen von der eidalon-Verlagsschau in Berlin, dankenswerterweise zur Verfügung gestellt von der Hugo-Heimann-Bibliothek. Heisst, bei nahezu allen im Blickfeld befindlichen Büchern habe ich Übersetzug oder Lektorat gemacht, bei einigen wenigen sogar beides.

    Die Schau ist noch bis zum 17.06. zu sehen in der Hugo-Heimann-Bibliothek in Berlin Mitte (Swinemünder Str. 80, 13355 Berlin) und kostet natürlich keinen Eintritt, weil’s ja eine Bibliothek ist.

    (mehr …)

    Die ersten drei (von 400!) Seiten der demnächst erscheinenden Graphic Novel Local von Brian Wood & Ryan Kelly.

    Und ja, demnächst kommen wieder mehr Texte. Es liegt bestimmt noch ein Dutzend auf Halde. Sorry…

    (mehr …)